Speicherbranche.de

Branchenportal für Speicherlösungen

shutterstock 153692231 1280 256

Solar-Aufzug braucht weniger Strom als Mikrowelle

Berlin / Wien - Der erste mit Solarenergie betriebene Aufzug ist in Frankreich in Betrieb genommen worden. In Réze, eine Stadt in der Nähe von Nantes, wurde diese neuste Innovation in einem Wohnviertel installiert.

Der Aufzug des Hersteller Otis punktet mit der Energieeffizienz: Durch sein Batteriesystem braucht der Aufzug „Gen2(r) Switch“ im Betrieb weniger Strom als eine Mikrowelle.

Durch Solarmodule und Batteriesystem: Ökologische und sichere Fahrt
Otis, eine Tochter des US-amerikanischen Großkonzerns United Technologies, hat den Aufzug Gen2(r) Switch auf den Markt gebracht. Dieser Aufzug, der fast komplett in Paris gefertigt wurde, ist mit vier Solarmodulen auf dem Dach des Gebäudes verbunden. Er soll im Schnitt eine Energieautarkie von 80 Prozent erreichen. In den sonnigen Monaten zwischen März und Oktober kommt er nach Hersteller-Angaben sogar auf 100 Prozent, kann also vollständig mit Solarenergie betrieben werden. Zudem ist es möglich, den Aufzug mit anderen alternativen Energiequellen zu versorgen. Bei Ausfällen der Solarmodule wird das verbaute Batteriesystem eingeschaltet, das bis zu 100 Fahrten im Gebäude ermöglicht. Die Antriebsvorrichtung gestattet es, dass die vom Aufzug generierte Energie in den Batterien gespeichert wird.

Energieeffizienz muss bei zukünftigen Planungen im Fokus stehen
Laut einer Studie des Council for an Energy-Efficient Economy in den USA verbrauchen Aufzüge und Rolltreppen zwischen zwei bis fünf Prozent der Energie in einem Gebäude. Bei Spitzenauslastungen ist sogar ein Energieverbrauch von bis zu 50 Prozent möglich. Der Aufzug Gen2(r) Switch braucht jedoch um einiges weniger an Energie: Nur 0,5 Kilowatt (kW) Strom, weniger als eine Mikrowelle im Betrieb verbraucht, benötigt das innovative Produkt. Somit kann der dieser Aufzug in Zukunft eine wesentliche Rolle bei klimafreundlichem Bauen und nachhaltiger Stadtplanung spielen.

© IWR, 2015

Weitere Neuigkeiten und Informationen zum Thema:
Tesla-Hype geht weiter: Q1-Zahlen, Elektroauto für jedermann und Batterie-Kritik

Profil des TZWL
IRES 2015: Alles über Energiespeicher

22.05.2015

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen