Speicherbranche.de

Branchenportal für Speicherlösungen

shutterstock 153692231 1280 256

Weltpremiere: Ballard erhält Auftrag für Brennstoffzellen-Schubboot

© TU Berlin© TU Berlin

Vancouver - Der Brennstoffzellen-Hersteller Ballard Power hat eine Bestellung für drei seiner FCveloCity® 100 Kilowatt (kW) Brennstoffzellen-Module vom Berliner Hafen- und Logistikspezialisten Behala erhalten. Diese Module sollen das weltweit erste emissionsfreie Schubboot antreiben. Das Boot mit dem Namen Elektra wird vor allem für den Güterverkehr zwischen Berlin und Hamburg sowie auf innerstädtischen Verkehrswegen in Berlin eingesetzt, teilte Ballard Power mit.

Ballard plant, mit Behala und anderen Konsortialpartnern zusammenzuarbeiten, um bei der Planung, dem Bau und Fertigstellung der Elektra mitzuwirken. Der Bau des fast 20 Meter langen und 8,2 Meter breiten Schubbootes soll in diesem Monat auf der Hermann Barthel-Werft in Derben beginnen und bis Ende 2020 abgeschlossen sein. Der benötigte Strom für den Antrieb wird aus den Brennstoffzellen-Modulen zusammen mit modularen Batterien mit einer Speicherkapazität von 2.507 kWh zur Verfügung gestellt.

Da der Seeverkehr schätzungsweise rund 940 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr ausstößt, steigt der Druck auf die Schifffahrtsindustrie, Mittel zur Reduzierung schädlicher Schadstoffe einzusetzen, so Ballard Power. Emissionsfreie Brennstoffzellen seien daher ein integraler Bestandteil des Elektra-Designs.

Die im regenerativen Aktienindex RENIXX World gelistete Aktie von Ballard Power gewinnt im heutigen Handel bislang 2,3 Prozent auf 4,40 Euro (04.10.19: 09:52 Uhr). Seit Anfang des Jahres hat der Kurs der Ballard-Aktie damit um über 98 Prozent zugelegt.

© IWR, 2019

04.10.2019