Speicherbranche.de

Branchenportal für Speicherlösungen

shutterstock 153692231 1280 256

Energiewende: Erste Mieterstromanlage Erfurts versorgt 30 Wohnungen

© Fotolia© Fotolia

Erfurt - Umweltministerin Anja Siegesmund hat gestern (25.09.2018) die erste Mieterstromanlage der Landeshauptstadt eingeweiht. BewohnerInnen der Auenhöfe, die Stadtwerke Erfurt als Betreiber und Projektpartner nehmen die Anlage gemeinsam in Betrieb. Klimafreundlicher Sonnenstrom vom Dach treibt zukünftig in 30 Wohnungen und 8 Gemeinschaftsräumen Kühlschrank, Waschmaschine & Co. an.

„Mieterstrom macht Menschen in den Städten zu Energiegewinnern. So können auch Mieterinnen und Mieter vom selbst erzeugten, günstigen Sonnenstrom profitieren. Gleichzeitig schützen sie das Klima und entlasten die Stromnetze“, sagte die Ministerin in Erfurt.

Das Thüringer Umweltministerium hatte die Planung des Musterprojekts über das Förderprogramm „Solar Invest“ mit 8.000 Euro gefördert. Die neue PV-Anlage auf dem Dach der Wohnanlage „Auenhöfe“ produziert auf einer Fläche von ca. 100m² rund 16.000 kWh sauberen Strom jährlich.

Bisher konnten sich trotz Gesetz die Mieterstromanlagen in Deutschland noch nicht durchsetzen. Zahlreiche Hürden verhindern einen Durchbruch.
Um diese Bremsen zu lösen, haben Thüringen und Berlin am vergangenen Freitag eine Bundesratsinitiative auf den Weg gebracht. Darin wird die Bundesregierung zur Reform des Mieterstromgesetzes aufgefordert.

© IWR, 2018

26.09.2018