Speicherbranche.de

Branchenportal für Speicherlösungen

shutterstock 153692231 1280 256

Elektroauto: Zahl der E-Ladesäulen wächst rasant

© Fotolia© Fotolia

Berlin - Die Zahl der öffentlich zugänglichen Ladepunkte für Elektroautos ist im letzten Jahr rasant gestiegen. Deutschlandweit können E-Mobilisten an rund 24.000 öffentlich zugänglichen Ladepunkten Strom zapfen.

Das sind fast 8.000 mehr als vor einem Jahr – ein Zuwachs von 50 Prozent, teilte der BDEW mit. Der Anteil der Schnelllader liegt bei rund 15 Prozent.

„Über 75 Prozent der öffentlichen Ladepunkte werden von Energieunternehmen errichtet und betrieben. Dieses Engagement setzen sie 2020 fort: Allein im Bereich der Schnelllader werden die BDEW-Mitgliedsunternehmen bis Jahresende 4.000 zusätzliche Ladepunkte errichten“, so Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung.

Beim Städteranking ist München mit 1.103 knapp an Hamburg vorbeigezogen, so der BDEW. Für die Hansestadt sind im BDEW-Ladesäulenregister inzwischen 1.070 und für Berlin 974 Ladepunkte gemeldet. Mit deutlichem Abstand folgen Stuttgart (405 LP), Düsseldorf (225 LP) und Leipzig (215 LP).

Auf Bundesland-Ebene führt zum Ende des Jahres 2019 Bayern (5.656) vor Baden Württemberg (4.094) und NRW mit 3.880 Ladepunkte.

© IWR, 2020

10.01.2020