Speicherbranche.de

Branchenportal für Speicherlösungen

shutterstock 153692231 1280 256

SMA-Aktie bricht nach erneuter Gewinnwarnung ein

© SMA Solar Technology AG© SMA Solar Technology AG

Niestetal - Der Vorstand der SMA Solar Technology AG hat seine Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr 2018 ein weiteres Mal angepasst. Der Aktienkurs bricht im heutigen Handel um fast 20 Prozent ein.

Die schwache Geschäftsentwicklung bei SMA hat auch im November angehalten. Der Vorstand will die Restrukturierungsmaßnahmen nun verstärken.

Geschäftsentwicklung bleibt hinter Erwartungen zurück
Der SMA Vorstand hatte es zwar anders erwartet, aber der seit September dieses Jahres zu verzeichnende Geschäftsrückgang der SMA Solar Technology AG hat sich auch im November fortgesetzt. Vor diesem Hintergrund hat der SMA Vorstand nach der Gewinnwarnung von September heute (30.11.2018) eine weitere Gewinnwarnung herausgegeben. Für 2018 rechnet der Vorstand nunmehr mit einem Umsatz von nur noch 760 bis 780 Millionen Euro (Mio. Euro) (vormals 800 Mio. bis 850 Mio. Euro). Weiter belastet werde das Ergebnis 2018 durch die nunmehr verstärkt notwendig gewordenen Restrukturierungsmaßnahmen und Einmaleffekte. Der Vorstand geht von einem negativen EBITDA im mittleren bis oberen zweistelligen Millionenbereich in Euro aus. Zuvor hatte der Vorstand noch ein ausgeglichenes bis leicht negatives EBITDA erwartet. Für 2019 rechnet der Vorstand unverändert mit einem wachsenden Umsatz und einem positiven EBITDA.

Gespräche mit dem Betriebsrat sollen zügig abgeschlossen werden
Zu schaffen macht SMA Solar vor allem der anhaltend hohe Preisdruck in der Branche und der Marktrückgang in China. SMA hatte deshalb bereits im September angekündigt, die Strukturen des Unternehmens an die veränderten Rahmenbedingungen anzupassen und u.a. Personal abzubauen.

Die Gespräche mit dem Betriebsrat über die geplanten Restrukturierungsmaßnahmen will der SMA Vorstand zeitnah abschließen. Anfang des kommenden Jahres will SMA nach Angaben von SMA Vorstandssprecher Dr. Jürgen Reinert mit der Umsetzung beginnen. „Darüber hinaus haben wir bereits begonnen, neue Produkte und Lösungen in die internationalen Märkte einzuführen und unsere Vertriebsmaßnahmen zu verstärken, um den Umsatz im kommenden Jahr zu steigern und ein positives EBITDA zu erzielen“, so Reinert.

Aktie bricht kräftig ein
Die SMA Solar-Aktie steht heute unter hohem Druck und notiert aktuell bei 18,20 Euro (15:15 Uhr, 30.11.18). Das entspricht gegenüber dem Schlusskurs von gestern einem Einbruch von 17 Prozent. Im Vergleich zum bisherigen Jahreshoch von Mai 2018 (63 Euro) ergibt sich derzeit ein Verlust von über 70 Prozent.

© IWR, 2018


30.11.2018

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen