Speicherbranche.de

Branchenportal für Speicherlösungen

shutterstock 153692231 1280 256

Internationalisierung: Deutsche Windtechnik mit neuen Aufträgen in Frankreich

© Deutsche Windtechnik© Deutsche Windtechnik

Châlons-en-Champagne, Frankreich – Die Deutsche Windtechnik SARL weitet ihren Anlagenservice für Senvion-Windenergieanlagen (WEA) auch in Frankreich weiter aus. Im Auftrag des Betriebsführers wpd windmanager, mit dem bereits eine langjährige Zusammenarbeit besteht, startet das Unternehmen am 14. Februar 2019 die Vollwartung von 7 Senvion MD77-WEA sowie 4 Senvion MM82-WEA in den Onshore-Windparks Ménil-la-Horgne und Méligny-le-Grand. Die Verträge sind langfristig ausgelegt und beinhalten die Vollwartung inklusive der Großkomponenten.

Die Aufträge für die Windpaks Méligny-le-Grand und Ménil-la-Horgne reihen sich in bereits bestehende Wartungsaufträge der Deutschen Windtechnik im Departement Meuse ein und stellen einen weiteren wichtigen Schritt im wachsenden Servicenetz der Deutschen Windtechnik SARL dar, so das Unternehmen. Durch die Erweiterung der Zusammenarbeit werde es der Deutschen Windtechnik möglicht, personelle und materielle Ressourcen in der Region Grand Est sinnvoll in einem übergreifenden Servicenetzwerk einzusetzen und den Serviceauftrag kurzfristig zu starten.

Seit der Gründung 2016 blickt die Deutsche Windtechnik in Frankreich auf eine positive Entwicklung zurück. In den ersten drei Jahren konnten diverse Verträge über Voll- und Basiswartung für die Windenergieanlagen von Senvion, Fuhrländer, Nordex und Vestas abgeschlossen werden. Die Einsatzgebiete erstrecken sich über ganz Frankreich und werden durch ein starkes Netzwerk aus Servicestationen und Lagern bedient. Der Hauptsitz befindet sich in Châlons-en-Champagne, Département Marne.

© IWR, 2019

07.02.2019